Berufsausbildung oder Allgemeinbildung?

Spanien, Italien und Österreich nahmen am Symposium zu  Schulsystem zwischen Theorie und Praxis an der Universität in Neapel teil.


Die PH NÖ war mit Karin Widermann als Gastreferentin an der Università Suor Orsola Benincasa in Neapel im Zuge der internationalen Seminarreihe Schulversagen und seine Auswirkungen vetreten.

Es wurden das österreichische, spanische und italienische Schulsystem mit dem Fokus auf Maßnahmen gegen Schulabbruch, Neuerungen im allgemeinbildenden und berufsbildenen Schulwesen, soziale Inklusion und Lehrer/innenbildung neu präsentiert und analysiert.

Die teilnehmenden Lehrer/innen und Studierenden waren besonders von der anspruchsvollen Berufsausbildung in Österreich beeindruckt. Sie stellten zur Diskussion, ob die Allgemeinbildung, wie sie in Italien gefordert und gefördert wird, in der heutigen wirtschaftlich angespannten Zeit in dieser Form noch vertretbar sei.

20160412_161147

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.